Home > Tutorials (Seite 4)

Tutorials

Windows 10 IoT Core – Neue Preview – SSH und neues Flash Tool enthalten

Der Release von Windows 10 für die Consumer steht für Ende Juli an, da ist es wenig erstaunlich das auch das Windows 10 IoT Core für den Raspberry Pi 2 in einer aktuelleren Preview Version veröffentlicht wurde. Das Release vom 24.06.2015 beinhaltet neben den Aktualisierungen am Betriebssystem eine coole Neuheit um das Flashen des Images auf den Raspberry Pi 2 zu vereinfachen, das neue FFU Flashing Tool erfordert keine Installation des Windows 10 ADK und “Kommandozeilen-Arbeit” mehr. Zusätzlich wurde nun ein SSH-Server integriert was sicherlich für einige Vereinfachung sorgen wird. Den Download der Windows 10 IoT Core Preview Version gibt es direkt …

Mehr »

Hausautomatisierung mit FHEM Teil 2 – FHEM installation und Einrichtung auf dem Raspberry Pi

Im ersten Teil der Tutorial Serie haben wir einen eigenen CUL, das Herzstück für die drahtlose Kommunikation mit Geräten, gebaut und am Raspberry Pi angebunden. Mein CUL funkt auf 868MHz mit dem Ziel Geräte auf Basis des HomeMatic Protokoll in FHEM zu integrieren. In diesem Artikel der Serie installieren wir die OpenSource Hausautomations-Software FHEM auf unserem Raspberry Pi mit dem Ziel einen möglichst stabilen, langlebigen und Verbrauchs-armen Hausautomation-Server aufzubauen. Die Software bietet neben einer breiten Unterstützung an Protokollen viele Funktionen die ich schon immer in einem System zusammenfassen wollte. Bislang betreibe ich noch zwei einzelne Lösungen für die Temperaturaufzeichnung (EmonCMS) und für die Steuerung von …

Mehr »

Hausautomatisierung mit FHEM Teil 1 – CUL Stick Selbstbau – 868MHz CUL am Raspberry Pi

CUL Platine mit Arduino und Funkmodul am raspberry pi

Wie versprochen widme ich mich diesen Monat verstärkt dem Thema Hausautomatisierung mit CUL und der Software FHEM, geplant habe ich ein mehrteiliges Tutorial zum Thema. In diesem Artikel schaffe ich die Grundlage zum Betrieb eines Hausautomatisierung-Systems auf Basis des Raspberry Pi, ich baue mir einen eigenen CUL. Der CUL dient zum Senden und Empfangen von Funknachrichten auf 433 bzw. 868MHz und somit zum steuern von etlichen verfügbaren Geräten, auf 433MHz wird das Protokoll Intertechno unterstützt, auf 868MHz kann das Protokoll Homematic und FS20 gesprochen werden. Ich verwende, da ich in vergangenheit schon viele andere Artikel zu 433MHz Steuerung mit dem Pi …

Mehr »

Bewegungsmelder am Raspberry Pi auslesen

Bereits vor einiger Zeit habe ich meinen Wall Mounted Google Calendar mit einer Bewegungserkennung, die automatisch den Bildschirm an und abschaltet, (Motion Tracking) via Raspberry Pi Kamera betrieben. Leider war ich langfristig nicht mit der Funktion der eingesetzten Motion Software, welche das Tracking übernimmt, zufrieden da ich öfters die Parameter anpassen musste und Bewegungen im Allgemeinen nicht immer erkannt wurden. Da ich meinen Google Kalender allerdings weiter betrieben möchte habe ich mich dazu entschieden einen passiven Infrarot Bewegungsmelder als Sensor einzusetzen. Der Bewegungsmelder ist im Vergleich zur Pi Cam recht günstig, wird mit 5V betrieben (der Ausgang ist 3,3V), und kann anhand von Stellschrauben …

Mehr »

Raspberry Pi 2 mit einem USB Akku Pack betreiben

Für mein Tablet und Smartphone habe ich mir ein USB Akku Pack (Powerbank) zugelegt um dieses im Urlaub auch ohne Steckdose aufladen zu können, die USB Powerbank liefert 5V und hat laut Hersteller eine Kapazität von 10400mAh bzw. 38,4Wh was im günstigsten Fall ausreicht um einen Raspberry Pi 2B über 20h mit Strom zu versorgen. Das wollte ich natürlich mal testen um die Tauglichkeit von USB Akku Packs für den mobilen Einsatz des Raspberry Pi auszuloten. Die Berechnung der Akkulaufzeit für USB Powerbanks erfolgt so: ((Kapazität des Akku Pack * 3,7V)  / 5V) / Durchschnittliche Stomaufnahme des Pi Bei mir also: (10400mAh * 3,7V …

Mehr »

Live TV mit dem Raspberry Pi 2 und OpenELEC – TvHeadend einrichten

TVHeadend Live TV mit OpenELEC

Das Betriebssystem OpenELEC gehört mittlerweile zu den populärsten Kodi basierten Media Center Systemen für den Raspberry Pi. Die Einrichtung des OpenELEC Betriebssystems und die Konfiguration und Erweiterung von Kodi auf dem Raspberry Pi 2 habe ich euch bereits gezeigt, heute möchte ich auf das Thema Live TV mit der Software TvHeadend auf einem OpenELEC System eingehen. Bevor wir auf die Einrichtung von TvHeadend via OpenELEC eingehen möchte ich noch mal auf das grundsätzliche Konzept der Software eingehen, TvHeadend ist eigentlich als Backend (Server Anwendung) für eine Vielzahl von Wiedergabe-Clients (Kodi, Tablet, Smartephone, PC usw) gedacht, üblicherweise hat man daher einen eigenständigen TvHeadend Server mit …

Mehr »

Raspberry Pi 2 unter OpenELEC übertakten

Raspberry Pi 2 Overclocking

Genau so wie beim Raspberry Pi der Generation 1 mit BCM2835 CPU (1x700MHz kann auch der neue Raspberry Pi 2 mit der BCM2836 CPU (4x900MHz) übertaktet werden wenn die Leistung für Anspruchsvolle Aufgaben nicht ausreicht. Hat der Pi 1 noch eine Übertaktung von 400MHz ohne Probleme vertragen lassen sich beim Pi 2 innerhalb der Spezifikation nur 200MHz pro CPU Kern herausholen. Auch beim Pi 2 ist die Übertaktung mit Vorsicht zu genießen, es droht zwar innerhalb der Spezifikation kein Garantieverlust, allerdings führt die erhöhte Wärmeentwicklung auf dem Board unter Umständen zu einer verkürzten Lebensdauer. Wichtig ist daher, abhängig vom Einsatzzweck, …

Mehr »

Raspberry Pi – USB Festplatte ohne eigene Stromversorgung

Festplatte

In den letzten Tagen wollte ich meine 2,5 Zoll USB Festplatte ohne eigene Stromversorgung am Raspberry Pi 2 betreiben, musste aber feststellen das die Festplatte nicht korrekt erkannt wird. Die Festplatte läuft kurz an, verabschiedet sich dann aber mit einem kurzen Klackern wieder. Sofort war mir klar das der USB-Port am Pi nicht genügend Strom liefert um eine Festplatte ohne eigene Stromversorgung via USB zu betreiben, nach etwas Recherche zur Lösung des Problems bin ich auf einen bisher nicht in der offiziellen Dokumentation vorhandenen Parameter gestoßen, welcher den Strom am USB-Port erhöht, um auch Geräte ohne eigene Stromversorgung oder ohne aktiven USB-Hub …

Mehr »