Kritische Sicherheitslücke im NTP-Deamon – Raspberry Pi betroffen

„Mit nur einem Paket könnte ein Angreifer Zeit-Server mit dem NTP-Dienst übernehmen. Admins sollten das Abhilfe versprechende Update so schnell wie möglich einspielen. Googles Security-Spezialisten Neel Mehta und Stephen Roettger haben gleich einen ganzen Schwung von Sicherheitslücken im Zeit-Server-Dienst NTP entdeckt und an dessen Entwickler gemeldet. Die Entwickler veröffentlichten am Freitag sogleich die Version 4.2.8, in der zumindest die kritischen Lücken gefixt sind.“ Heise berichtet über eine kritische Sicherheitslücke im NTP-Dienst, daher sollte das NTP-Sicherheitsupdate, vorallem wenn euer RasPi über das Internet erreichbar ist, eingespielt werden. Das gilt auch für die aktuellen Debian wheezy Distribution für den Raspberry Pi. Hier …

Mehr »

Raspberry Pi – LCD Display ansteuern

LCD-Display am Raspberry Pi ansteuern

In meinem Hardware-Fundus hatte ich noch ein 16×2 Zeichen LCD Display wiederentdeckt, das wollte ich schon länger mal am Raspberry Pi testen und in Betrieb nehmen. Was liegt da näher, um für einen Funktionstest, die aktuelle Uhrzeit und die IP-Adresse meines Mini-Rechners auf dem Display auszugeben. In diesem kleinen Raspberry Pi Projekt zeige ich euch wie ihr ein 16×2 Zeichen LCD an den RasPi anschließt und via Python Script ansteuert. Material Folgendes Material habe ich verwendet QC1602a 16×2 Zeichen LCD Display Drehpotentiometer 50k Ohm Breadboard Steckbrettkabel Male-Male GPIO Breakout Falls ihr noch kein Breadboard und Kabel besitzt, das Ganze gibt …

Mehr »

Raspberry Pi Stromverbrauch – Modellvergleich

Mit dem Raspberry Pi steht ein kostengünstiger Mini-Computer zur Verfügung, der sich sowohl für Server-, Office- sowie Multimedia- und Internet-Anwendungen als auch für Aufgaben in der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik eignet. Wer den kleinen Alleskönner im Dauerbetrieb hat wird sich sicherlich die Frage nach den Stromkosten stellen und überlegen welches Modell sich für seinen Anwendungsfall am Besten eignet, ich möchte euch heute eine kleine Übersicht zum Thema Stromverbrauch geben. Herstellerangaben Modell A+    2,5 Watt (5 V, 500 mA) Modell A      2,5 Watt (5 V, 500 mA) Modell B+    3,0 Watt (5 V, 600 mA) Modell B     …

Mehr »

Raspberry Pi Cardsharing – OSCam via IPC einrichten

Raspberry Pi IPC Webinterface

In einigen Tutorials habe ich euch bereits gezeigt wie ihr euren Raspberry Pi mit Hilfe von einer selbst kompilierten OSCam Version zum Cardserver macht oder via Mini-Installer-Paket nur OSCam in einer bereits kompilierten Version einrichtet. Als Alternative zu diesen Methoden gibt es noch das „Installer Packet for Cardsharing“ kurz IPC. Das Installer Paket des IPC-Projekts verfolgt einen etwas anderen Ansatz, es hat den Anspruch eine komplette Cardsharing Umgebung mit einem einzelnen Script zu installieren. Das steht zwar entgegen meinem Ansatz wirklich nur das nötigste auf dem Raspberry Pi zu installieren und einzurichten, ich möchte euch diese Möglichkeit aber dennoch nicht vorenthalten. Was kann IPC? …

Mehr »

Raspberry Pi – SPI und I2C aktivieren

Der Raspberry Pi besitzt ein ausgeklügeltes Daten-Bus-System um mit anderen Systemen und Geräten kommunizieren zu können. Vielen von euch sind sicherlich die Namen I2C, SPI und UART schon mal in dem Ein oder Anderen Artikel oder Projekt begegnet, heute möchte ich euch daher kurze eine Einführung in die Unterschiede eben und zeigen wie SPI, UART und I2C am Raspberry Pi aktiviert werden können. Beim Modell B / B+ sind die I2C, UART und SPI Pins auf der GPIO Leiste P1: I2C0 SDA – PIN 3 bei der Revision 2 ist es I2C1 SDA I2C0  SCL – PIN 5 bei der Revision 2 ist …

Mehr »

Raspberry Pi als Media Server mit MiniDLNA einrichten

mini dlna status am raspberry pi

Der DLNA-Server ReadyMedia, welches früher unter dem Titel MiniDLNA zu finden war, eignet sich zwecks des sehr leichtgewichtigen Aufbaus optimal als DLNA Server Software für den Raspberry Pi. Was kann ReadyMedia? ReadyMedia ist eine Software die mit dem  Digital Living Network Alliance (DLNA) Standard kompatibel ist. Die Software agiert als Digital Media Server und kann daher Medieninhalte wie Filme, Bilder und Musik über das Netzwerk an nach dem DLNA-Standard laufende Abspielgeräte, auch Digital Media Player genannten,  wie zum Beispiel Smart-TVs, Smartphones oder eine Playstation weitergeben. Ein DLNA-Server ist also eine Quelle für Mediendateien an welcher sich DLNA-Player bedienen können.   Was benötige ich hierfür? Natürlich wird neben einem Raspberry …

Mehr »

Raspberry Pi Projekte und Links vom November

Auch im November konnte ich euch wieder viele spannende Raspberry Pi Tutorials und Projekte vorstellen, neben den Tutorials rund um das Messen und Visualisieren von Temperatur- und Feuchtigkeit-Daten mit  selbst gebauten 433MHz Sendern und Empfängern konnte ich euch noch neue FAQs online stellen und zeigen wie mit einem einfachen DVB-T USB Stick ein eigenes Radar zum überwachen des Luftraumes auf Basis von ADS-B gebaut werden kann. Neue Raspberry Pi Projekte und Tutorials Die Tutorials und Projekte von Oktober habe ich ich noch mal als Liste zur Verfügung gestellt, diese findet ihr im Artikel Raspberry Pi Projekte vom Oktober. Funk Empfänger und Sensoren auf Basis von 433MHz selber bauen Teil …

Mehr »

Welche Raspberry Pi Betriebssysteme gibt es?

Für den Raspberry Pi gibt es neben den offiziellen Images und dem Standard Betriebssystem Raspbian viele weitere. Raspbian – Das Standard Betriebssystem für den Pi auf Basis von Debian Pidora – Interessante Raspbian-Alternative enthält im Kern ein Fedora Linux Archlinux – Archlinux hat meist die aktuellsten Updates, oft aber nicht sehr stabil OpenElec – Media Center Distribution, Kodi (XBMC) bereits integriert. Raspbmc – Einfaches und leistungsfähiges XBMC Mediacenter, alternative zu OpenELEC Kali Linux – Nachfolger der bekannten BackTrack Hacking Linux Distribution. Razdroid – Android für den Raspberry – Noch kein stabiles Release RetroPi – Konsolen Emulator für den RasPi, emuliert bis zu 15 …

Mehr »