UART auf dem RaspberryPi nutzen

Die UART Schnittstelle wird unter Raspbian im Standard als serielle Konsole verwendet, damit die UART-Schnittstelle genutzt werden kann, muss diese Funktion deaktiviert werden. UART für neue Raspbian Versionen aktivieren z.B. mit dem Raspberry Pi 3 Öffnet die datei config.txt mit dem Editor nano Dann aktivieren wir UART indem wir am Ende der Datei folgendes in einer neuen Zeile einfügen Speichert mit STRG+X, Y und Enter. Dann müssen wir noch die Konsole deaktivieren, dazu editieren wir die cmdline.txt Entfernt den Text aus der ersten Teile „console=serial0,115200„, bei mir sieht die cmdline.txt dann so aus Speichert wieder mit STRG+X, Y und Enter.   Danach ist UART auf …

Mehr »

Raspberry Pi Funksensoren und Empfänger selber bauen – Teil 2 Einkaufsliste

Anleitung zum Selbstbau Die Anleitung erstelle ich gerade und werde diese hier nach und nach verlinken Teil 1 Projekt Info Teil 2 Einkaufsliste (Dieser Artikel) Teil 3 Funksender bauen Teil 4 Funkempfänger bauen Teil 5 Inbetriebnahme und Test Teil 6 Anzeige der Daten via Web und via App Zusatz – Sender PCB Version Abschluss des RasPi Projekts Benötigte Hardware Zur Funkübertragung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit habe ich mich für RFM12B Module entschieden. Die Übertragung der Daten erfolgt über das ISM-Band und kann wahlweise mit 433MHz oder mit 868MHz stattfinden. Ich habe mich, da ich bei mir wenig „Störer“ erwarte und nur auf recht kurze …

Mehr »

Raspberry Pi Funksensoren und Empfänger selber bauen – Teil 1 Projekt Info

Raspberry Pi EMONCMS Dashboard

Raspberry Pi Projekt Idee Jetzt zur Winterzeit muss wieder ordentlich geheizt und um Schimmel vorzubeugen auch gelüftet werden, ich stehe vor der Herausforderung durch schlechte Bausubstanz regelmäßig lüften zu müssen um Schimmel zu vermeiden. Hierbei wollte ich mich aber nicht den subjektiven Eindruck verlassen sondern konkret anhand der Luftfeuchtigkeit messen und überprüfen wie lange ich am besten lüften muss. Das ganze möchte ich natürlich möglichst komfortabel und elektronisch lösen. Es gab zwar viele fertige Lösungen die aber mit Funksensorik und Datenaufzeichnung alle um oder über 200€ liegen, daher habe ich mich entschieden Funksensoren für meinen Raspberry Pi zum Messen der Temperatur …

Mehr »

OpenELEC 5 Beta 2 veröffentlicht – Kodi 14 Beta (XBMC) enthalten

Bereits vor einigen Wochen wurde die erste Beta Version des Kodi Media Center (früher XBMC) angekündigt, nun ist es soweit, die Kodi Version 14 Codename Helix ist als Beta 2 verfügbar. Das OpenELEC Media Center Projekt hat bereits ein Beta Release in die aktuelle OpenELEC Media Center Distibution integriert. Allerdings ist OpenELEC 5.0 ebenfalls noch im Beta Stadium. Die Version gibt es für den Raspberry Pi als Disk Image oder als OpenELEC Disk Image Download OpenELEC als Version zum selber brennen Die Vorteile von OpenELEC liegen klar auf der Hand Es ist komplett kostenlos Je nach Hardware benötigt das System nur max 130 MByte für …

Mehr »

Raspberry Pi MPEG-2 Lizenz

raspberry-pi-boot-txt-lizenz

Da das Abspielen von Videos, welche mit MPEG-2 Codiert wurde, oft auch ohne Lizenz funktioniert ist vielen Raspberry Pi Benutzer nicht bewusst das es für den Raspberry Pi eine spezielle MPEG-2 Lizenz gibt. Diese Lizenz ermöglicht eine beschleunigte Decodierung von MPEG-2 auf der Grafikkarte des Raspberry Pi. Die Lizenz wird, da nicht jeder den Raspberry Pi als Media Center einsetzt, aus Preisgründen nicht direkt mit der Hardware angeboten. Die MPEG-2 Decode Lizenz kostet 3€, die Lizenz für den Microsoft Codec VC-1  1,50€ (abhängig vom aktuellen Wechselkurs). Beide Lizenzen sind im Raspberry-Pi Shop erhältlich und erfordern die Bindung an die Seriennummer des RasPi …

Mehr »

Raspberry Pi Modell A+ Vergleich – Neues Modell erschienen

Bereits im Juli hat die Raspberry Pi Foundation mit großem erfolg das Raspberry Pi Modell B+ angekündigt und gleichzeitig eine aktualisierte Low-Cost Variante des Modell A in Aussicht gestellt. Gestern war es nun soweit, das Modell A+ ist offiziell für einem Preis von 20 Dollar verfügbar. Leider hat das Raspberry Pi Modell A+ ebenfalls keinen Ethernet Port und ist mit nur einem USB-Port ausgerüstet. Für kleine Projekte ist das Modell wegen der geringeren Leistungsaufnahme und durch die Erweiterung um GPIO Ports und somit der Kompatibilität zum HAT Standard (Hardware Attached on Top) zwar durchaus Sinnvoll sein, ich persönlich reche aber nicht mit einer Masse …

Mehr »

Lüftraumüberwachung mit dem Raspberry Pi via ADS-B

RasPi-Radar

In den letzten Tagen hatte ich ein cooles Raspberry Pi Projekt entdeckt das es ermöglicht die Luftraum zu überwachen, zufällig hatte ich in meinem reichhaltigen Hardware-Fundus noch den dafür notwendigen DVB-T Stick übrig sodass ich direkt mit diesem Projekt gestartet bin. Wie funktioniert die Luftraumüberwachung? Mit einem herkömmlichen DVB-T USB- Stick kann das „Automatic Dependent Surveillance – Broadcast“ System (ADS-B), zu Deutsch etwa Automatische bordabhängige Überwachung, angezapft werden. Das ADS-B ist ein System der Flugsicherung zur Anzeige der Flugbewegungen im Luftraum. Die Reichweite der ADS-B-Ausstrahlung beträgt bis zu 200 nautische Meilen (370 km) für Empfangsstellen am Boden. Was benötigen wir dafür? Ich hatte …

Mehr »

Raspberry.Tips zieht um!

Nachdem ich mit der Leistung des bisherigen Anbieters wenig zufrieden war zieht raspberry.tips heute Nachmittag ab 16:00Uhr  auf einen neuen Server. Ich hoffe bei all-inkl.com ein besseres und schnelleres „Zuhause“ für meinen Blog gefunden zu haben. Der Umzug sollte spätestens am Montag Abend abgeschlossen sein, etwaige Unterbrechungen bitte ich zu entschuldigen.

Mehr »