Home > Tutorials > Systeminformationen beim SSH Login anzeigen

Über raspberry.tips

9 Kommentare

  1. Hallo,
    trotz copy & paste wird bei mir folgender Fehler angezeigt:

    /usr/local/bin/dynmotd: Zeile 36: Dateiende beim Suchen nach ``' erreicht.
    /usr/local/bin/dynmotd: Zeile 40: Syntax Fehler: Unerwartetes Dateiende.

    leider kann ich ihn nicht beheben.

  2. Hi,

    da fehlen ein paar ` Zeichen (accent grave) im Script. Bei mir läuft es jetzt nachdem in in Zeile 7,8,11,28,31,36 das hinten angefügt habe.

    Am besten im Notepad++ öffnen, dann zählt der die Zeilen und man sieht das ganz gut.

    PS: Super Seite. Hat mir den Einstieg extrem erleichtert Danke!

    Gruss Philip

  3. Haben Sie weitere Edelsteine ??müssen?

  4. Hi! I’ve been reading your website for a long time now and finally got the bravery to go ahead and give you a shout out from Porter Texas! Just wanted to tell you keep up the excellent job!

  5. Hi to every , as I am genuinely eager of reading this web site’s post to be updated regularly. It consists of good data.

  6. Ich verwende für uptime: `awk '{printf("%d Tage, %02d:%02d:%02d",($1/60/60/24),($1/60/60%24),($1/60%60),($1%60))}' /proc/uptime`

    sieht für mein emfpinden besser aus und man hat auch wirklich nur die uptime

  7. HI

    /usr/local/bin/dynmotd: Zeile 36: Dateiende beim Suchen nach “’ erreicht.
    /usr/local/bin/dynmotd: Zeile 40: Syntax Fehler: Unerwartetes Dateiende.

    habe trozdem nach mehr maligme ändern in den 2 zeilen aber leider funktioniert es nicht,
    kann wer helfen?

    • Bernd Kleine

      Hallo,

      zum Skript dynmotd:
      copy&paste geht nicht, weil an den Zeilenende was abgeschnitten ist.
      :-(
      Das Tar-file runterladen und auspacken!
      Der Inhalt ist OK!
      Das Ausführen der Datei zeigt dann, das es wie erwartet funktioniert …
      :-)

      Ich hoffe das ist hilfreich bei einigen Posts weiter oben.

      PS: Gute Webseite, wirklich :-))

  8. Wenn der Raspi mehrere IP-Adressen konfiguriert hat, habe ich folgendes benutzt – funktioniert auch sehr gut:

    `ip -o addr | awk ‘!/^[0-9]*: ?lo|link/ether/ {print “+ IP: ” $2 “t= “$4}’`

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.