Home > Media Center

Media Center

Raspberry Pi 3 Live TV mit TvHeadend auf LibreELEC – Kompletteinrichtung

Kodi TV

Da seit einigen Wochen das Unofficial Repository von OpenELEC nicht erreichbar ist und somit keine unkomplizierte Möglichkeit besteht TVHeadend für OpenELEC zu installieren zeige ich euch heute wie die Installation auf eurem Raspberry Pi mit LibreELEC funktioniert, in diesem Tutorial verwende ich das neue TVHeadend 4.2. Hardware und Software Raspberry Pi 3 Case für den RasPi 3 Eine MicroSD Karte mit 32GB Class 10 Ein Standard Netzteil mit 2,5A Ein HDMI Kabel Eine Media Center Tastatur oder FLIRC und eine Fernbedienung Eine USB Festplatte für Aufnahmen und Time-Shift Einen einfachen DVB-C/T/S USB Stick (siehe unterst. Geräte Pi) Die MPEG-2 und VC-1 Lizenz für euren Pi LibreELEC …

Mehr »

Ambilight selbstbau mit Raspberry Pi und Hyperion

hyperion ambilight

Schon lange hatte ich mit der Ambilight Funktion von Philips geliebäugelt, hatte mir aber dann aus verschiedenen Gründen kein Gerät der Marke gekauft. Nachträglich wollte ich nun doch mein 55 Zoll Gerät unabhängig von der Quelle, also egal ob ich nun TV ansehe, zocke, Filme abspiele oder Fotos wiedergebe mit einer Selbstbau-Ambilight-Funktion erweitern. In diesem Tutorial / Projektbericht zeihe ich euch meine Umsetzung von Ambilight mit Hyperion und dem Raspberry Pi auf Basis von OpenELEC. Was muss ich beachten? Die Ambilight Umsetzung benötigt recht viel Strom (10W pro Meter LEDs + Pi + Splitter) Die Rückseite des TVs sollte nicht weiter …

Mehr »

TvHeadend unter Raspbian Jessie installieren und Video For Linux Treiber kompilieren

usb-stick-dvb-c

Nachdem ich einige Änderungen an meinen PIs hatte wollte ich nun TvHeadend auf einem nativen Raspbian Jessie installieren anstelle auf OpenELEC oder ähnliche Media Center Distributionen angewiesen zu sein. Zum Glück bieten die TvHeadend Entwickler fertige Pakete für Debian an sodass wir uns dieser recht einfach bedienen können. Eine kleine Herausforderung war noch die Inbetriebnahme meines 15€ China DVB-T/T2/C Stick, hierfür musste ich die Video for Linux Module von Hand kompilieren und auf dem Raspberry Pi einbinden. Nach der Grundeinrichtung eures Pi müssen wir erst mal den Schlüssel des TvHeadend Repository zu unserem System hinzufügen. Da der Download von TvHeadend via HTTPs erfolgt …

Mehr »

FLIRC – Fernbedienung für Raspberry Pi Media Center mit Kodi

Wer sich bereits ein Raspberry Pi Media Center mit Kodi, z.B. mit OpenELEC oder LibreELEC eingerichtet hat wird vermutlich früher oder später den Wunsch verspüren den Pi mit einer normalen Fernbedienung steuern zu können. Spätestens dann wenn auch Frau, Freundinn oder Familie das Pi Media Center bedienen muss ist eine Fernbedienung unumgänglich. Es gibt neben den üblichen Media Center Tastaturen die Möglichkeit mit einem USB Dongle eine ganz normale Infrarot Fernbedienung zu benutzen. In diesem Artikel möchte ich euch die Einrichtung des FLIRC USB Dongle mit der beliebten XBOX One Fernbedienung zeigen. Hardware Folgendes Material kommt neben meinem RasPi Media Center zum Einsatz Ein …

Mehr »

Raspberry Pi 3 mit Kodi und Amazon Prime Video einrichten – LibreELEC

screenshot034

Die Einrichtung des Raspberry Pi 3 mit Kodi Media Center und dem passenden Amazon Prime Plugin war bisher mit viel Fleißarbeit und Research anhand von nicht offiziell unterstützen Beta Plugins möglich, die Lösung ist allerdings sehr instabil. Mittlerweile gibt es ein passendes Modul bzw. mit Kodi 17 einen neuen Video Player mit Stream Unterstützung was uns erlaubt Amazon Prime Video ganz ohne dauerhaftes anpassen anzusehen. Wer kein Prime Zugang besitzt kann sich bei Amazon mit einer 3o-Tages Test-Mitgliedschaft eindecken. Da die Untersützung für Amazon Prime Video erst mit Kodi 17 erscheint und weder OpenELEC noch OSMC Kodi 17 integriert haben installieren wir uns in diesem Artikel LibreELEC …

Mehr »

OSMC vs OpenELEC – Unterschiede der Raspberry Pi Media Center Betriebssysteme

openelec vs osmc

In vielen Artikeln habe ich bisher hauptsächlich über die Media Center Linux Distribution OpenELEC (Open Embedded Linux Entertainment Center) berichtet, da als Alternative OSMC (Open Source Media Center) für den Raspberry Pi 2 auch sehr beliebt ist möchte ich die Unterschiede heute hervorheben. Beide Betriebssysteme kommen mit der Entertainment Center Software Kodi.   Unterschied zwischen OpenenELEC und OSMC Zu Zeiten des Raspberry Pi 1 wurde hauptsächlich OpenELEC wegen seiner schlanken und guten Leistung bevorzugt, mit erscheinen des Raspberry Pi 2 und 3 hat sich dies allerdings geändert. Zum Vergleich wurde das jeweils aktuelle stabile Release verwendet, OpenELEC 5.0.8 und OSMC 20150628. Mein Test Setup …

Mehr »

IPTV AddOns für Kodi – Live-TV mit dem Raspberry Pi und OpenELEC

raspberry pi iptv addon

Als Alternative zu einem TV-Stick könnt ihr, um Live TV mit Raspberry Pi und Kodi genießen zu können, auch ein IPTV Addon installieren. Anders als bei klassischen TV-Sticks kommen bei dieser Lösung die Fernsehbilder direkt über das Internet auf euer Media Center. Die meisten TV-Sender stellen leider Ihr Fernsehprogramm noch immer nicht selbst als Stream im Internet für alle zur Verfügung, daher ist es notwendig sich einen Anbieter zu suchen welcher möglichst kostenfrei (meist durch zusätzliche Werbung finanziert) oder anhand einer Monatsgebühr die Einspeisung der Sender ins Internet erledigt. Das Problem beim Internet TV ist allerdings das eine schnelle Internetleitung (für HD Inhalte sollten …

Mehr »

Raspberry Pi 2 unter OpenELEC übertakten

Raspberry Pi 2 Overclocking

Genau so wie beim Raspberry Pi der Generation 1 mit BCM2835 CPU (1x700MHz kann auch der neue Raspberry Pi 2 mit der BCM2836 CPU (4x900MHz) übertaktet werden wenn die Leistung für Anspruchsvolle Aufgaben nicht ausreicht. Hat der Pi 1 noch eine Übertaktung von 400MHz ohne Probleme vertragen lassen sich beim Pi 2 innerhalb der Spezifikation nur 200MHz pro CPU Kern herausholen. Auch beim Pi 2 ist die Übertaktung mit Vorsicht zu genießen, es droht zwar innerhalb der Spezifikation kein Garantieverlust, allerdings führt die erhöhte Wärmeentwicklung auf dem Board unter Umständen zu einer verkürzten Lebensdauer. Wichtig ist daher, abhängig vom Einsatzzweck, …

Mehr »