Home > Tutorials > Der perfekte USB Stick zum booten des Raspberry Pi 3

Der perfekte USB Stick zum booten des Raspberry Pi 3

Bereits seit einiger Zeit ist mit der neuen Beta Firmware der Raspberry Pi das booten via USB Stick oder Massenspeicher ganz ohne SD-Karte möglich. Allerdings haben billige USB-Sticks die gleichen Nachteile wie SD-Karten, sie gehen schnell kaputt und verkraften nur wenige Schreibvorgänge. Es gibt auch USB-Sticks die sich super für den Dauerbetrieb mit dem Raspberry Pi eignen, in diesem Artikel möchte ich euch einen solchen Stick und dessen Vorteile vorstellen.

SLC vs. MLC Speicher

Multi-Level-Cell (MLC) und Single-Level-Cell (SLC) sind zwei unterschiedliche Arten von Speicherzellen die in USB-Sticks oder auch SSD-Festplatten zum Einsatz kommen können.  Eine SLC-Speicherzelle speichert genau ein Bit, eine MLC mehr als ein Bit pro Zelle. SLC-Chips kommen meist in SSDs und USB Speicher zum Einsatz die auf lange Lebensdauer und hohe Performance ausgelegt sind, also meist im Server bereich.

SLC´s sind im Allgemeinen teurer als MLC-Chips, arbeiten jedoch schneller und besitzen eine erheblich höhere Lebensdauer (10x länger). SLC-Chips vertragen üblicherweise 100.000 bis 300.000 Zyklen (löschen und beschreiben), MLC-Chips hingegen nur 10.000.

SLC USB-Stick für den RasPi

Ich verwende für meinen FHEM und Hausautomations-Server folglich einen USB-Stick mit SLC Chips. Ich habe mir extra ein robustes Modell ausgesucht, die Bauform war für mich egal:

usb-stick

Nach der üblichen Einrichtungsprozedur zum Booten des Raspberry Pi 3 via USB Stick könnt ihr euren Pi nun noch stressfreier genießen, Viel Spaß!

Kompatible Sticks

Es sind nicht alle Sticks kompatibel, da sich die Firmware für den USB Boot noch im beta Stadium befindet gibt es auch keine all zu große Liste. Folgende Geräte wurden getestet:

Sandisk Cruzer Ultra 32GB (SDCZ48-032G-U46)
Sandisk Cruzer Extreme 32GB (SDCZ80-032G-G46)
Sandisk Cruzer Extreme 64GB (SDCZ80-064G-G46)
Transcend JetFlash 510S 32 GB (TS32GJF510S)

Im Zweifelsfall müsst ihr testen! Grundsätzlich kann der Raspberry Pi zwar nur USB2, allerdings funktionieren USB3 Sticks dank der Abwärtskompatibilität meiste ohne Probleme.

Kompatible SSDs und USB zu SATA Adapter

Bis jetzt sind leider nur recht wenige USB zu SATA und SSDs getestet worden, diese Liste werde ich in nächster Zeit noch weiter aktualisieren

PiDrive USB zu SATA Adapter für SSD
OCZ Vertex 30GB SSD

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Über raspberry.tips

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.