Home > Tutorials > Raspberry Pi Projekt – Google Kalender mit Touch Screen und Bewegungserkennung

Raspberry Pi Projekt – Google Kalender mit Touch Screen und Bewegungserkennung

Google Kalender mit Touch Screen und Bewegungserkennung

Ich habe einen interaktiven Google Kalender mit Bewegungserkennung und Touch Screen aus dem Raspberry Pi gebaut.Die größte Herausforderung war die Installation un Einrichtung des 19” Touch Screens am Raspberry, problematisch ist vorallem die Konfiguration der Software bzw. des Kernels.

Hardware:

Downloads

Kosten / Zeit

  • Kosten ~180€ (Teurer Versand für das Touch Panel)
  • Zeit ~30h
Google Kalender mit Touch Screen
Google Kalender mit Touch Screen

Installation des Raspberri Pi Touch Screen

Falls ihr den Kernel für den Touch Support nicht selber kompilieren wollt, ich habe die Files hochgeladen; das kernel.img und die modules_und_firmware.tar

0. Anbringen des 19 Zoll Touch Kits an den Monitor mit transparentem doppelseitigem Montageband
– Bitte das Touch vorher testen, es muss richtig herum montiert werden
1. Herunterladen des aktuellen Wheezy Images und brennen auf SD Karte via win32diskimage
2. Starten des RPi, Erweitern des Speichers der SD card, ssh aktivieren und rebooten
3. Für die Installation des WLAN Adapters habe ich diesen Guide verwendet
4. Installation der aktuellen Firmware mit den hexx skripten von hier
5. Installtion von Ubuntu 14 auf einer virtual box VM zum erstellen des Kernels
– Ich habe “git-core gcc-4.7-arm-linux-gnueabi” verwendet, die Pfade müssen in der folgenden Anleitung entsprechend angepasst werden
– Kernel erstellt wie hier beschrieben
– Kopieren des Kernels von der Ubuntu VM auf den RPI (/boot/kernel.img überschreiben)
– Packen des “modules” und “firmware” Ordners aus der VM in ein tar archiv und übertragung via SCP an den RPI (Beim Packen die symlinks ignorieren)
– Enternen von /lib/firmware/ und /lib/modules/ auf dem RPI
– Kopieren der Verzeichnisse aus der tar nach /lib/firmware/ und /lib/modules/ (sudo cp -a)
– Reboot des RPi
– Die WLAN Firmware muss erneut installiert werden: “sudo apt-get install –reinstall firmware-ralink”
6. USB Touch Controller mit dem RPi verbinden
7. Das Touch Screen via xinput_calibrator kalibrieren, ich haben den letzten Teil von diesem Guide verwendet

Bewegungserkennung und Kamera

1. Kamera verbinden und via raspi-config aktivieren
2. motion via “sudo apt-get install motion” installieren (diese Version wird nicht verwendet wir benötigen aber teile aus dem setup)
3. motion-mmal installieren (verbesserte motion version)
Hier gibt es eine Installationsanleitung
– Startscript für motion im pi home erstellen (motion-start.sh), chmod +X setzen
– Autostart von motion via “sh /home/pi/motion-start.sh &” in /etc/rc.local
– Erstellen des Script für die Bewegungserkennung und das an / ausschalten des monitors im home des Benutzers motion (screen.sh), chmod +X und owner auf den user motion setzen
– Für das Script sudo chmod u+s /bin/chvt setzen um dem Benutzer zu erlauben die Anzeige beim Anschalten des Monitors zu aktualisieren
– Anpassen der Konfiguration (motion-mmalcam.conf) für die Bewegungserkennung

Setup Iceaweasel und G Kalender

1. Installation des Browsers und Autostart (in raspi-config start der grafischen oberfläche + auto login auswählen)
Anleitung zur Installation und Konfiguration
2. Für ein On Screen Keyboard habe ich folgendes addOn verwendet VKeyBoard

 

Skripte

Aktualisiertes Script um dem Monitor am Respberry Pi mit der Bewegungserkennung an und abzuschalten. Das enthaltene Script hat einen Bug.
Achtung! Da das Script unter dem Benutzer Motion ausgeführt wird müssen die Rechte auf “chvt” geändert werden: “sudo chmod u+s /bin/chvt

Die wichtigsten Teile meiner “motion-mmalcam.conf”:

To Do

  • Verkabelung anpassen
  • Ein schönes Gehäuse für den Monitor basteln
  • 433MHz Home Automation Funktionen hinzufügen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Über raspberry.tips

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.