Home > Tutorials > AirPlay über den Raspberry Pi – Shairport Installation

AirPlay über den Raspberry Pi – Shairport Installation

Wäre es nicht cool Musik direkt von euren Apple Geräten über WiFi auf eurem Audio System oder euren Lautsprechern auszugeben? Auch das kann mit dem Raspberry Pi gelöst werden, er eignet sich als AirPlay Empfänger, einfach ein paar aktiv Lautsprecher anschließen und die Musik von euren Geräten genießen. Die notwendige Schnittelle zwischen euren iOS Geräten und dem Raspberry Pi bzw. eurem Audio System stellt uns das Tool Shairport zur Verfügung.

raspi-plus-shairport-624x331

Was ist Shairport?

Shairport emuliert eine Apple AirPort Express zum Zweck des Musik-Streamings von iTunes, iPads, iPods und iPhones. Der Shairport Server verwendet das von Apple entwickelte Remote Audio Output Protocol (RAOP). ShairPort unterstützt leider momentan kein AirPlay v2 was für Video- und Foto-Streaming notwendig ist.

Sender iPhone, iPad, iPod, MacBook,iTunes sowie Android Geräte mit entsprechender Airport App
Empfänger Raspberry Pi mit WiFi USB Stick oder Netzwerk Kabel
Audio Ausgabe Lautsprecher oder Audio System mit Line-In bzw AUX Eingang oder HDMI

Benötigte Hardware

Für besseren Sound sollte eine USB Soundkarte verwendet werden, da der Line-Out von der Qualität nicht gut ist und immer ein Knacken oder Rauschen hat. Falls eure HiFi Anlage über einen HDMI Eingang verfügt könnt ihr auch diesen verwenden.

Shairport Installation

Als erstes aktualisieren wir die Paket-Liste und führen ein Update durch.

Falls wir den 3,5mm Klinkenausgang verwenden, definiert diesen so als Standard Output.

Hier eine Übersicht der Ausgänge, ihr könnt den Audio Ausgang auch via raspi-config konfigurieren.

Folgende Pakete sind Voraussetzung für die Installation von Shairport, unter anderem benötigen wir “git” um die Sourcen von Shairport über Github kopieren sowie compilieren und installieren zu können.

Wir laden Shairport von Github in unser Home

Nachdem wir die Sourcen geladen haben können wir diese kompilieren und installieren

Um die Software nach jedem Neustart automatisch mit zu starten benötigen wir ein Init-Script, Shairport liefert uns hierfür eine Beispiel Daten die wir nach /etc/init.d kopieren und mit den passenden rechten versorgen

Dem Shaiport Dienst müssen wir via update-rc.d noch mit dem richtigen Runlevel versehen.

Danach bearbeiten wir noch das vorher kopierte Script für den Shairport mit Nano.

Wir ändern die Zeile “DAEMON_ARGS” wie folgt ab. Der Parameter -a bestimmt den Namen der AirPlay Station, gespeichert wird wie immer mit STRG+O und beendet mit STRG+X

Das wars auch schon, wir können den Shairport Dienst nun über die vorher angelegten Init Scripte starten, es sind folgende weitere Aktionen möglich; start, stop und restart

Viel Spaß!

Airplay an euren Geräten nutzen

Wenn sich eure Geräte im selben Netzwerk befinden taucht nun in der Airplay Funktion eures Geräts der Raspberry Pi auf, ist das nicht der Fall müsst ihr das WLAN einmal trennen und erneut verbinden da die Apple Geräte nur beim Verbinden nach aktiven AirPlay Geräten suchen. Es gibt übrigends auch App für Andoid Geräte mit welchen man Shaiport verwenden kann, zb. AllCast oder AllStream

airplay  AllCast
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Votes bis jetzt)
Loading...

Über raspberry.tips

7 Kommentare

  1. Danke für den Beitrag, ein kleiner Hinweis noch: build-essential muss installiert sein, um make ausführen zu können.

  2. Moin, hab das Tutorial befolgt. Wenn ich Airplay mit sudo /etc/init.d/shairport start
    starte kommt auch die Meldung [ ok ing shairport: . Wenn ich jetzt über iTunes oder iPad suche finde ich den Raspberry leider nicht. Was hab ich falsch gemacht?

  3. hallo,

    shairport wird nichtmehr weiterentwickelt und anscheinend unterstützt itunes 12 diese version nicht mehr.
    shairport-sync ist der nachfolger, ich bin gerade am testen ob diese version funktioniert

  4. Servus,

    ersmal danke für die Anleitung. :-)

    Leider findet meine Android App AirAudio keine Empfänger (Rasperry PI). Ich habe schon alle Geräte neu gestartet. Für den PC gibt es ja Shairport4w (Ist eine Empfänger-Software), damit kann ich vom Handy zum PC über WLAN streamen.

    Warum geht das mit dem Raspberry PI nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.