Home > Tutorials > Speicher auf dem Raspberry Pi aufräumen

Speicher auf dem Raspberry Pi aufräumen

Wenn euch der Speicherplatz auf eurer SD-Karte voll ist oder eine Datensicherung unnötig lange dauert könnt ihr etwas Speicher auf eurem Raspberry Pi aufräumen. Heute zeige ich euch kurz wie ihr speicher für das Raspbian Betriebssystem aufräumen könnt und Platz Fresser findet.

Speicher-Fresser finden

Als erstes wollen wir natürlich identifizieren welche Software oder Dateien Platz auf unserer SD-Karte verschwenden.

Installierte Pakete nach Größe anzeigen und löschen

Erste Anlaufstelle sind die Installierte Pakete, wir zeigen uns diese sortiert nach Größe an.

Bei mir zum Beispiel finde ich an letzter Stelle folgende Pakete

Da ich Scratch2 nicht verwende kann ich dieses mit folgendem Befehl entfernen

Wichtig! Macht hier keinen Kahlschlag, prüft ob ihr die Pakete wirklich nicht benötigt (oft sind Abhängigkeiten vorhanden). Für unbenutzte Pakete siehe SD-Karte aufräumen.

Große Dateien und Verzeichnisse finden

Es könnte auch sein das einige große Dateien bzw Verzeichnisse euren Speicher verbrauchen, zum finden des Übeltäters verwende ich am liebsten eine grafische Oberfläche im Terminal oder einer SSH Sitzung.

Das Tool ncdu zeigt uns den Speicherverbrauch schön an. Wir starten mit beginn im Wurzelverzeichnis „/“.

grose dateien finden

Das Tool zeigt uns alle Verzeichnisse sortiert nach Größe an, mit den Pfeiltasten (hoch/ runter und rechts / links) können wir durch die Verzeichnisse navigieren und so große Verzeichnisse finden.

Ich habe, als Beispiel, nach /home/pi navigiert und finde dort eine Datei mit dem namen „test“ die mir 400MB belegt.

große datei finden

Da ich die Datei nicht benötige lösche ich diese

Auch hier gilt: Vorsichtig! Wenn ihr eine Datei nicht zuordnen könnt löscht sie nicht einfach, generell gilt, die Systemverzeichnisse sind tabu zum manuellen löschen wenn ihr nicht genau wisst was ihr tut. Wenn ihr einen Speicherfresser gefunden habt, diesen aber nicht zuordnen könnt hilft ggf. das googlen nach der Datei / Verzeichnis um sich weiter zu informieren.

SD-Karte aufräumen

Oft läuft der Raspberry Pi mit dem großen Raspbian Image, es wird aber gar nicht alle Software benötigt. Das ist unser erster Ansatz um etwas Speicher auf der SD-Karte freizuräumen.

Wir entfernen Software die meistens nicht verwendet wird. Entfernt bitte nur die Pakete die ihr tatsächlich nicht benutzt.

Mit dem aufräumen ungenutzter Pakete sparen wir schon mal ca. 1GB an Speicher:

Wolfram ~650 MB
libreoffice ~250 MB
Sonstige ~ 100MB

Über raspberry.tips

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.