Home > Media Center > Raspberry Pi MPEG-2 Lizenz

Raspberry Pi MPEG-2 Lizenz

Da das Abspielen von Videos, welche mit MPEG-2 Codiert wurde, oft auch ohne Lizenz funktioniert ist vielen Raspberry Pi Benutzer nicht bewusst das es für den Raspberry Pi eine spezielle MPEG-2 Lizenz gibt. Diese Lizenz ermöglicht eine beschleunigte Decodierung von MPEG-2 auf der Grafikkarte des Raspberry Pi. Die Lizenz wird, da nicht jeder den Raspberry Pi als Media Center einsetzt, aus Preisgründen nicht direkt mit der Hardware angeboten.

Die MPEG-2 Decode Lizenz kostet 3€, die Lizenz für den Microsoft Codec VC-1  1,50€ (abhängig vom aktuellen Wechselkurs). Beide Lizenzen sind im Raspberry-Pi Shop erhältlich und erfordern die Bindung an die Seriennummer des RasPi welche bei der Bestellung angegeben werden muss.

Raspberry Pi MPEG-2 bestellen und aktivieren

Für die Bestellung der Lizenz im Raspberry Pi Shop benötigen wir die Serial unseres Raspberry Pi. Um die Serien Nummer auszulesen melden wir uns wie üblich auf unserem Raspberry Pi an, entweder via SSH oder direkt auf der Konsole mit angeschlossener Tastatur und Maus.

Der Befehl cat zeigt uns den Inhalt der  Datei /proc/cpuinfo in welcher die Serien Nummer und Infos zur Hardware gespeichert sind:

raspberry-pi-serial-number

Wir kopieren uns die 16 stellige Serien Nummer des Raspberry Pi in die Zwischenablage oder notieren uns diese und öffnen in einem Browser unserer Wahl die offizielle Internetseite der Raspberry Pi Foundation. Im Shop tragen wir die Serien Nummer ein und bestellen uns die MPEG-2 Lizenz. Die Bezahlung ist zum Beispiel via PayPal möglich.

Den Lizenzcode erhalten wir nach bis zu 72h via E-Mail zugesendet, der in der E-Mail enthaltene Lizenz Code hat folgendes Format

Den Code müssen wir dann auf unserem Raspberry Pi in die Datei /boot/config.txt eintragen. Hierzu verwenden wir wieder SSH oder die Konsole des RasPi und erledigen das Eintragen mit dem Text Editor nano

Wir fügen einfach am Ende der Datei die beiden Zeilen ein und speichern mit STRG-X, Y und Enter. Nach einem Reboot mit sudo reboot ist die Lizenz aktiviert und eine Wiedergabe von MPEG-2 Möglich.

raspberry-pi-boot-txt-lizenz

Zum Abspielen von Mediendateien eignet sich übrigends der speziell für den Raspberry Pi angepasste omxplayer, das Tool kann anstelle einer kompletten Media Center Installation verwendet werden.

 OpenELEC mit MPEG-2 Lizenz

Unter dem Betriebssystem OpenELEC muss erst SSH aktiviert werden und dann kann die MPEG2 bzw. WVC1 Lizenz durch folgenden Befehl aktiviert werden. Die Codes müsst ihr natürlich mit euren Lizenzen Ersetzen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Über raspberry.tips

4 Kommentare

  1. Hallo
    ich habe das bei 2Raspis 1 gemacht , hat auch sofort funktioniert.
    Jezt habe ich 2 raspis b2+ und dort läuft das nicht so.
    Was kann das sein?
    Danke manfred

  2. Hallo,ich hoffe ich bin hier richtig.
    Ich habe erfolgreich auf einen Raspberry Pi3 mit OpenELEC (Vers 6.0.3) das Bluetooth aktiviert und wollte jetzt einen BT-Lautsprecher betreiben. Er wird im System auch erkannt und angezeigt ( Anker A7908), kann sich jedoch nicht verbinden. Es kommt immer die Fehlermeldung “Bluetooth Error – protocol not available” Was muss ich tun,damit es funktioniert ?
    Gruß Andreas

    • Hallo A.Sprenger,

      aktuellle Beta (6.95.1) einspielen. Damit funktioniert es, wenn man bei OpenELEC unter Audio auf “Pulse Audio” umstellt.

      Gruß
      Carsten

  3. Ich hab vor 2 Wochen via Paypal bezahlt. Bis Dato keinen Key erhalten, bei Paypal gemeldet, trotzdem nichts. Auf Mails antworten die nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.