Home > Einsteiger > Unterschiede zischen Raspberry Pi 1 und Raspberry Pi 2 im Detail

Unterschiede zischen Raspberry Pi 1 und Raspberry Pi 2 im Detail

Neben der erhöhten Leistung und neuer ARMv7 Architektur hat sich an der Raspberry Pi 2 Hardware im Vergleich zum Raspberry Pi 1 wenig verändert, die Details möchte ich euch in einer Gegenüberstellung zwischen RasPi 1 B+ und RaspPi 2 B noch mal aufzeigen um euch so die Kaufentscheidung zu erleichtern.

Mit dem Raspbian und Noobs Release vom Januar 2015 und dem Einsatz des neuen Kernel 3.18.x ändert sich das Vorgehen zum aktivieren von Geräten am Raspberry Pi. Lest hierzu den Beitrag zu den Änderungen mit Device Tree. Die FAQs werde ich Stück für Stück aktualisieren.

Raspberry Pi 1 Modell B+
Raspberry Pi 1 Modell B+
Raspberry Pi 2 Modell B
Raspberry Pi 2 Modell B

Gut zu erkennen ist das Anschlüsse und Ports ihre Position beibehalten haben, es passen somit fast alle B+ Gehäuse für den neuen Raspberry Pi 2. Die System-Bauteile wie Chips, Widerstände, Kondensatoren sind durch das neue SoC in Ihrer Position verändert worden, der LAN und USB Chip ist nach rechts verlegt, das ist allerdings kein Problem da nur wenige ein Problem mit den veränderten Positionen haben werden.

Zusammenfassung der Neuerungen im Vergleich zwischen Raspberry Pi 1 und Raspberry Pi 2

Raspberry Pi 1 Modell B+ Raspberry Pi 2 Modell B 
Broadcom BCM2835 mit 1 x 700MHz Broadcom BCM2836 mit 4 x 900MHz
1 x 512MB LPDDR2 SDRAM 2 x 512MB LPDDR2 SDRAM
ARMv6 Architektur
Eingeschränkte Betriebssystemauswahl
ARMv7 Architektur
Mehr & Neuere Betriebssysteme
Langsamer Startvorgang (~30 Sekunden) Schneller Startvorgang (~15 Sekunden)

Unverändert zum Modell B+ ist hingegen folgendes

  • Der Preis* (UVP) – In der Praxis gibt es das Modell B+ mittlerweile für 26€
  • Die Grafikeinheit (GPU)
  • Schnittstellen wie USB und Ethernet
  • Größe des Boards (Komptaibel zu vielen Gehäusen)
  • GPIO Belegung und PINs

Mein Fazit:

Wer Wert auf Leistung legt um den Raspberry Pi als Media Center,  zum Beispiel mit Kodi, zu Betreiben sollte zum Raspberry Pi 2 greifen, wer hingegen einfache Automatisierungs- oder Steuerungsprojekte via GPIO plant kann getrost weiterhin zum Modell B / B+ oder für die ganz Energiebewussten ohne Bedarf an Schnittstellen zum Modell A / A+ greifen.

Zusätzlich habe ich die Raspberry Pi 2 FAQs mit neuen Informationen aktualisiert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Votes bis jetzt)
Loading...

Über raspberry.tips

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.